Häufig gestellte Fragen

Kunden fragen, der Bricksmanager antwortet

Eigentlich wollen wir auf unserer Website keine Fragen mehr offen lassen. Deswegen arbeiten wir daran, sie weiter zu verbessern.
Dennoch können wir nicht alle Fragen beantworten. Dafür können Sie uns telefonisch erreichen und wir stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.

Hier nochmal die am häufigsten gestellten Fragen im Überblick.

Damit Sie den Bricksmanager nutzen können, müssen wir ein paar Einstellungen vornehmen. Grundvoraussetzung ist ein „BrickLink Seller-Account“ auf www.bricklink.com und ein Bricksmanager-Account auf app.bricksmanager.com.

Wenn Sie Probleme bei der Anmeldung haben, können Sie uns gerne kontaktieren.
Sie erreichen uns montags – freitags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr unter 02173 2972288.

Da sich der Testaccount nicht von dem „echten“ Account unterscheidet, ist auch der Anmeldeprozess der gleiche wie oben beschrieben.
Wenn Sie sich unsicher sind, treten Sie mit uns in Kontakt.

Sie erreichen uns montags – freitags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr unter 02173 2972288.

Nein, der Testaccount ist ein reiner Testaccount. Sollten Sie sich dagegen entscheiden, ein Abo für den Bricksmanager abzuschließen lassen Sie die Testphase einfach auslaufen.

Alles: Da sich der Testaccount nicht von dem „echten“ Account unterscheidet, steht auch der gesamte Funktionsumfang zur Verfügung. Das bedeutet, wir schenken Ihnen für 30 Tage die Vollversion. Diese können sie gerne auch geschäftlich nutzen. Ohne Beschränkungen.

Nach den 30 Tagen läuft die Testphase einfach aus. Sie können dann keine weiteren Rechnungen über den Bricksmanager generieren. Das war es. Es ist keine Kündigung des Bricksmanagers erforderlich. Es kann nur sein, dass wir Sie fragen, was wir besser machen können oder ob Ihnen etwas fehlte, um Sie von unserem Service zu überzeugen. Sonst nichts. Keine Folgekosten.

Aktuell ist der Bricksmanager nur in Deutsch und Englisch verfügbar. Im Laufe des Jahres wollen wir ihn noch in andere Sprachen übersetzen. Standardmäßig werden unsere Rechnungen in Englisch ausgeliefert.  Wenn der Endkunde eine Anschrift in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat, wird sie auf Deutsch erstellt.

Zurzeit gibt es zwei Versionen des Bricksmanagers: Plus und Pro. Mit einer Plus-Lizenz haben Sie Zugriff auf alle grundlegenden Funktionalitäten des Bricksmanagers wie den Datenimport die Erstellung von Rechnungen. Pro-Kunden haben außerdem noch Zugriff auf Zusatzfunktionen wie die Erstellung von steuerfreien Rechnungen für B2B Verkäufe oder den Export für Ihre DATEV Schnittstelle. Vergleichen Sie beide Versionen hier.

Neue Features fließen immer automatisch mit ein. Es entstehen keine Zusatzkosten.

Die Pro-Version kostet zum Beispiel 990,00 € zzgl. Mwst. pro Jahr.

Laufzeiten gelten generell für 12 Monate, danach ist das Abo monatlich kündbar. Der Service ist ein Abo-Service der sich automatisch verlängert, wenn Sie nicht kündigen.

Sie wissen noch nicht, ob der Bricksmanager sich für Sie lohnt? Hier ein Beispiel.

Lohnt sich der Bricksmanager für mich? – Gute Frage!

Diese Frage lässt sich nicht wirklich pauschal und einfach beantworten. Wir haben bei unseren Kunden die Erfahrung gemacht, dass BrickLink-Seller sehr unterschiedlich aufgestellt sind. Damit ist die Ausgangslage auch sehr unterschiedlich. Wir sagen, dass sich ein Abo ab ca. 25 Rechnungen im Monat bezahlt macht. Wie kommen wir darauf?

Hier ein Beispiel.

Wenn Sie die Mindestlaufzeit von 12 Monaten bereits vollendet haben, können Sie das Abo jederzeit kündigen.

Ihre Kundendaten bleiben bestehen. So können Sie Ihr Abo jederzeit wider aufnehmen.

Fehlerbehebungen

Was muss ich machen wenn?

Es kommt selten vor das der Bricksmanager mal nicht so funktioniert wie gedacht.
Doch in vielen Situationen kann das einfach behoben werden.

Nach dem Order Import kommen keine Daten – obwohl das grüne Häkchen wie erwartet erscheint.
Das grüne Häkchen zeigt, dass die Verbindung schon mal korrekt ist. Also gibt es keine Daten, die heruntergeladen werden können.

Eine häufige Ursache ist, dass die Orders auf BrickLink archiviert sind („filed“ auf der BrickLink Seite).
Unser Bricklinkmanager importiert Bestellungen, die nicht archiviert sind.
In dem Fall die Rechnungen können Sie die Rechnungen einfach aus dem Archiv nehmen.

Wenn das nicht hilft, können Sie einfach testen, ob Daten kommen müssten:
Loggen Sie sich in Ihrem BrickLink-Seller-Account ein. Danach gehen Sie auf Order > Received Orders > Downloads.

Achten Sie darauf, dass die Einstellungen wie folgt sind:
1) Häkchen bei „Includes“ > „Shipped“ (da wir nur diese importieren)
2) Kein Häkchen bei „Include filed orders“

Import Test

Import Test

Jetzt können Sie Testen, indem Sie auf „Download My Orders“ klicken.

Sollte es nach dem Test so aussehen, können wir keine Daten von BrickLink importieren. In dem Fall kontaktieren Sie bitte den Support von BrickLink.

Wenn der Test erfolgreich ist und Sie dennoch keine Rechnungen importieren können, kontaktieren Sie uns bitte umgehend. Sie erreichen uns montags – freitags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr unter 02173 2972288.